Verein

KTV Straubenhardt

Mehrere Turnabteilungen aus Straubenhardter Teilorten bildeten in den 70er Jahren eine Wettkampfgemeinschaft und gründeten 1987 die Kunstturnvereinigung Straubenhardt. Der ersten Mannschaft gelang nach vier Jahren Regionalliga 1996 der Aufstieg in die 2. Bundesliga. Im Jahr 2000 glückte der nächste Schritt, der Aufstieg ins Kunstturnoberhaus. Bereits 2003 errangen die Straubenhardter mit Platz drei ein Spitzenresultat. Im Folgenden ging es stetig bergauf. 2005, 2009, 2011, 2015, 2016, 2017 und 2019 gewann die erste Mannschaft der KTV Straubenhardt die Deutsche Meisterschaft.
Die kontinuierliche Aufbauarbeit wird ebenso an den Erfolgen der Nachwuchsturner erkennbar. Dem Verein ist in den letzten Jahren ein großer Schritt zur Förderung des Nachwuchses geglückt. Im Sog der erfolgreichen Bundesligamannschaft gelang es durch die Unterstützung von Sponsoren  einen hauptamtlichen Trainer anzustellen. Dieses Modell trägt nach wie vor Früchte. Die KTV Straubenhardt stellt immer wieder Nachwuchsturner in den Landes- und Bundeskadern. 
2018 gelang der zweiten Mannschaft, die überwiegend aus Athleten der vereinseigenen Trainings- und Nachwuchsarbeit besteht, der Aufstieg von der Oberliga des Schwäbischen Turnerbundes in die 3. Bundesliga. Nach einer erfolgreichen Saison 2019 erturnte sich die KTV II erneut einen Aufstieg und geht 2020 in der 2. Bundesliga an die Geräte.