News

Pressekonferenz zum Saisonbeginn

Am vergangenen Freitag fand bei der KTV Straubenhardt die jährliche Pressekonferenz zum Saisonstart der Bundesliga statt.

Nach einem kurzen Rückblick auf die Saison 2018 und das knapp verlorene „Herzschlagfinale“ gaben Andreas Rapp vom Bundesligamanagement, Jörg Gänger als Präsident der KTV Straubenhardt, sowie Steve Woitalla als neuer sportlicher Leiter einen Ausblick auf die diesjährige Bundesligasaison, die wie in den Jahren zuvor wieder zweigeteilt sein wird. Schon einen Tag später startete das KTV-Team beim Auswärtswettkampf gegen den TSV Pfuhl. Begrüßt wurden bei der Pressekonferenz auch die Neuzugänge Nick Klessing und Alexander Maier, die sich am Freitag ebenso für Fragen aus dem Publikum zur Verfügung stellten wie ihre Mannschaftskollegen Ivan Rittschik, Tobias Radoi und Mannschaftskapitän Andreas Bretschneider.
Das Saisonziel für 2019 steht sowohl für die Verantwortlichen bei der KTV als auch für das Bundesligateam ganz klar fest: Der siebte Stern soll nach Straubenhardt geholt werden. Steve Woitalla kann hierzu auf eine gute Mannschaftszusammenstellung zurückgreifen. Der bewährte Stammkader wird in dieser Saison durch die drei Neuzugänge sehr gut ergänzt. So ergeben beispielsweise die jeweiligen Spezialgeräte von Ivan Rittschik und Neuzugang Nick Klessing in Summe einen starken Mehrkampf. Alexander Maier, Nationalturner im deutschen B-Kader, nimmt eine wichtige Rolle im Team ein. Als Mehrkämpfer ist er auf allen Positionen einsetzbar und kann so seine Mannschaft maßgeblich unterstützen. Maier freut sich vor allem auf den Teamspirit, ebenso wie Nick Klessing, der stolz ist bei der KTV Straubenhardt starten zu dürfen. Neben den Bundesligawettkämpfen im KTV-Trikot stehen für den jungen Nationalturner für 2019 selbstverständlich die Qualifikation zur EM und die in Stuttgart im Oktober stattfindende Heim-WM im Fokus. Als weiterer Neuzugang konnte der 15-jährige Pascal Brendel verpflichtet werden, der als hoffnungsvolles Nachwuchstalent der deutschen Turnszene gilt und schon seit einiger Zeit mit seinen herausragenden Leistungen auf sich aufmerksam macht. Er wird schon beim ersten Wettkampf in Pfuhl zum Einsatz kommen und ebenso beim Heimwettkampf am 09. März in der Straubenhardthalle zu sehen sein.
Auch Mannschaftskapitän Andreas Bretschneider, der sich im vergangenen Jahr einen Achillessehnen-Abriss zuzog und daher sein Team während der Herbstsaison  nicht unterstützen konnte, ist nun an einzelnen Geräten wieder einsetzbar. Auch seine Vorbereitungen in Hinblick auf die Weltmeisterschaften laufen gut. Im Training kann der KTV-Mannschaftskapitän bereits wieder zu 100 % arbeiten, will dies aber unter Wettkampfbedingungen zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht riskieren.
Andreas Rapp bekräftigte noch einmal die Titelambitionen der KTV Straubenhardt und möchte dadurch allen beim Verein engagierten Personen wie Fans, Sponsoren und Helfern etwas für ihren vielfältigen Einsatz zurückgeben. Ein Motto, unter dem das Wettkampfjahr 2019 stehen soll, war also schnell gefunden: #SIEBTERSTERN für Straubenhardt