News

Auswärtswettkampf des KTV-Teams im bayrischen Monheim

Einen 31 : 49 Sieg  mit 4 : 8 Gerätepunkten brachte das Bundesliga-Team der KTV Straubenhardt zwar vom Auswärtswettkampf im bayrischen Monheim nach Hause, jedoch verlief die Partie, insbesondere in der ersten Wettkampfhälfte, nicht unbedingt nach Plan. 

Ungewöhnlich viele Patzer schlichen sich auf Straubenhardter Seite ein. Zudem gelang es der Mannschaft aus Monheim immer wieder geschickt zu kontern. Vor allem der Brite James Hall, Dritter im Mehrkampf bei der diesjährigen EM, punktete in jedem seiner Duelle gegen das Team aus Straubenhardt, das beim Wettkampf am vergangenen Samstag die Gelegenheit nutzen wollte, um den Youngsters der KTV die Möglichkeit zu bieten, wichtige Wettkampfpraxis in der Bundesliga und somit im „Mann-gegen-Mann-Duell“ zu sammeln.
Am Startgerät Boden punkteten Andreas Bretschneider und Aaron Wagner mit jeweils vier Scores für ihr Team und obwohl die Begegnungen am folgenden Gerät ebenfalls nicht unbedingt glatt liefen entschieden die Athleten der KTV das Pauschenpferd ebenfalls für sich. Insgesamt zehn Score-Punkte sammelten hier Anton Fokin (3 Scores), Ivan Rittschik (4 Scores) und Lucas Herrmann (3 Scores).
Als stark erwiesen sich die Gastgeber allerdings an den Ringen und holten sich mit  7 : 1 Score-Punkten auch diese Gerätepunkte. Lediglich Marcel Nguyen konnte bei seinem Duell gegen Ringe-Spezialist Florian Lindner mit einem Score punkten. Ebenfalls gingen die Gerätepunkte am Sprung an das Monheimer Team, welches der sportliche Leiter der KTV Straubenhardt, Dirk Walterspacher, schon im Vorfeld als stark an diesem Gerät einschätzte. Für Straubenhardt verbuchten Marcel Nguyen drei Score-Punkte und Steve Woitalla einen Score, wohingegen Monheim insgesamt fünf Punkte gutschreiben konnte.
23 : 23 lautete damit der Zwischenstand vor Barren, an welchem es Ivan Rittschik und Marcel Nguyen gelang jeweils mit fünf Scores zu punkten, während Monheim mit Lukas Schlotterer und James Hall jeweils 4 Score-Punkte verbuchte. Das Schlussgerät Reck entschied das Team der KTV bei jedem einzelnen Duell für sich, womit noch einmal 16 Score-Punkte hinzukamen, welche Brian Gladow (5 Scores), Andreas Bretschneider (5 Scores), Marcel Nguyen (4 Scores) und Lucas Herrmann (2 Scores) sammelten.

Für die nächsten zwei Wochen bis zum Lokal-Derby gegen den MTV Stuttgart am 11. November in der Straubenhardt-Halle hat Dirk Walterspacher vor allem das Wiedererlangen der Stabilität als Aufgabe formuliert. Der Fokus liegt selbstverständlich darauf zwei weitere Pflichtsiege einzufahren, um die Chance auf den Einzug ins große Finale wahren zu können.
Der Unterstützung ihrer Fans beim kommenden Heimwettkampf können sich die Straubenhardter Turner schon jetzt sicher sein.

Tickets für das „Schwaben-Derby“ sind beim Vorverkauf am Montag, 06. November von 16.00 – 18.30 Uhr in der Straubenhardt-Halle (vor der Geräte-Halle) erhältlich. Weitere Infos zur Kartenreservierung sind hier auf der Website unter der Rubrik Termine/Eintrittskarten zu finden.

KTV-Fans können sich zudem schon jetzt Tickets im Fanblock für das Finale am 02. Dezember in der Ludwigsburger MHP-Arena sichern.

Ticketpreise: 29 € Erwachsene, 16 € Kinder (6 – 14 Jahre)

Reservierung möglich per Mail an info@ktv-straubenhardt.de und Überweisung des Betrages auf das Konto der KTV Straubenhardt (Bankverbindung siehe Rubrik Termine/Eintrittskarten). Die reservierten Karten können beim Heimwettkampf am 11. November im Foyer der Straubenhardt-Halle abgeholt werden.
Außerdem können an diesem Termin Final-Tickets direkt erworben werden.